Getränkeindustrie

Die Verfügbarkeit von CO2 ist für die Getränkeindustrie immens wichtig, deshalb sich viele Abfüllbetriebe für eine Onsite-CO2-Rückgewinnungs- oder Produktionsanlage entscheiden.

 

CO2-Rauchgas-Rückgewinnungsanlage (SGR)

Mit der CO2-Rauchgas-Rückgewinnungsanlage kann CO2 aus der Rauchgasproduktion von Boilern oder aus anderen Rauchgasquellen gewonnen werden.

Das Rauchgas wird in einem CO2-Wäscher (Scrubber) von Schwefelverbindungen getrennt und gelangt anschliessend in den Absorber. Dort wird das CO2 von der eigens dafür entwickelten ASCOSORB-Lösung absorbiert. Diese ASCOSORB-Lösung wird durch den dampfgesteuerten Reboiler erhitzt, um das CO2-Gas wieder zu separieren.

 

CO2-Produktionsanlage (CPS)

Diese Technologie basiert auf der Absorption von CO2 aus dem Rauchgas in eine wässerige Monoethanolamine-Lösung  mit anschliessendem Separationsprozess durch Erhitzung mittels eines dampfgesteuerten Reboilers. Durch die anschliessende Verdichtung und Verflüssigung entsteht die erforderliche CO2-Qualität nach ISBT-Standard.

 

Rückgewinnungsanlage für CO2 als Nebenprodukt (BPR)

ASCO entwickelt individuelle Lösungen für die CO2-Rückgewinnung aus alkoholischer Gärung und sonstigen industriellen Prozessen (Ammoniak- oder Ethyleneproduktion etc.) oder natürlichen Quellen.

Diese hochreinen Quellen mit einer CO2-Konzentration von > 95 Prozent bilden die Basis für eine hochwirtschaftliche CO2-Herstellung. Je nach Quelle wird nach einer eventuellen Vorreinigung das CO2 verdichtet und verflüssigt und in entsprechender Qualität (ISBT-Standard) in dafür vorgesehene Behälter gelagert.

 

 

 

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter