Details

Reinigungszeit auf einen Bruchteil reduziert.

Schweiz I 15 Minuten anstatt 3 Stunden. So lange dauert neu die Reinigung von Werkstückträgern einer Fertigungslinie bei Festo Microtechnology AG.

Anstelle von ausbauen, im Kleinteilreiniger von Hand waschen und dann wieder einbauen, werden die 34 Werkstückträger direkt auf der Linie mit Trockeneis gereinigt. Zusammen mit dem Hersteller der Fertigungsanlage haben Festo und ASCO eine Reinigungslösung entwickelt, die fix in die Linie integriert ist und über die Produktionsanlage gesteuert wird. Heute beschränkt sich der manuelle Aufwand auf das Anschliessen des ASCOJET Trockeneisstrahlgeräts und das Befüllen mit Trockeneispellets. In drei Durchläufen werden die Werkstückträger automatisch von Ölrückständen befreit. So ergibt sich ein perfektes, gleichmässiges Reinigungsresultat, ohne dass ein Reinigungsmedium entsorgt werden muss.

David Oehler, ASCO KOHLENSÄURE

 

Bildunterschriften:

Bereit für die automatische Reinigung

 

In die Fertigungsanlage integrierte Strahldüse

 

Pressmitteilung